Unsere Holzkraftwerke

Alles was der Wald hergibt.

Unsere Holzgaskraftwerke sind derart flexibel beim eingesetzten Rohstoff, dass wir in Sachen Brennstoff voll auf forstliche Restfraktionen wie Waldhackgut oder Sägenebenprodukte setzen können und dabei auch noch tolerant bei Steinen und Nägeln sein können. Ermöglicht wird dies durch die innovative Schwebefestbetttechnologie, welche höchste Wirkungsgrade bei maximaler Rohstoffflexibilität erlaubt und dadurch klare wirtschaftliche Vorteile für den Betreiber bringt.

DAS PRINZIP

  • Das frische Waldhackgut wird mit Abwärme aus dem Prozess des Holzkraftwerks getrocknet.
  • Trockenes Hackgut wird thermochemisch in einen gasförmigen Brennstoff übergeführt.
  • In einem Motor mit Generator wird dieses Gas schließlich in Strom und Wärme gewandelt.

Die Technologie

In unseren Anlagen wird trockenes Hackgut zuerst thermo­chemisch in einen gasförmigen Brennstoff übergeführt und dann in einem Gasmotor in Strom und Wärme umgewandelt.

Saubere Energie

weil wir günstiges Waldhackgut verarbeiten

Keine Zusatzkosten

weil wir ohne Hilfsstoffe arbeiten

Holzkohle zum Verkauf

weil unsere Nebenprodukte Geld verdienen

Maximale Stromausbeute

weil wir aus Holz mehr Strom rausholen

Übersicht unserer Holzkraftwerke

 
CW700-200+

CW1000-300

CW1200-400

CW1800-500

CW1800x2-1000
elektrische Leistung 200 kW (1) 300 kW 400 kW 500 kW 1.000 kW
thermische Leistung 90 °C 326 kW 488 kW 615 kW 770 kW 1.428 kW
thermische Leistung ~50 °C (2) 155 kW 231 kW 305 kW 383 kW 450 kW
           
Brennstoffwärmeleistung 721 kW 1.067 kW 1.368 kW 1.754 kW 3.406 kW
Brennstoffbedarf (trocken) 140 kg/h 208 kg/h 267 kg/h 342 kg/h 681 kg/h
spezifischer Brennstoffbedarf (trocken) 0,70 kg/kWh el 0,69 kg/kWh el 0,67 kg/kWh el 0,68 kg/kWh el 0,68 kg/kWh el
Premium-Holzkohle 1,98 m³/Tag 2,9 m³/Tag 3,7 m³/Tag 4,7 m³/Tag 8 - 18 m³/Tag
           
Platzbedarf Gaserzeuger (3) ca. 100 m² ca. 105 m² ca. 120 m² ca. 120 m² 145 m²
Platzbedarf Gasmotor (3) ca. 55 m² ca. 55 m² ca. 55 m² ca. 55 m² 65 m²
Platzbedarf Wochenbunker 155 m³ 220 m³ 278 m³ 418 m³ 480 m³
           
Brennstoffqualität Holzhackgut; G50, W50 (4), mit Feinanteil und Rinde
  mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos
Tabelle wischen

(1) ... bis zu einer el. Leistung von 250 kW erweiterbar
(2) ... mit Optionspaket Niedertemperaturnutzung; Temperatur ist jahreszeitlichen Schwankungen unterworfen
(3) ... kundenspezifische Anpassung möglich
(4) ... <W10 vor Eingang Gaserzeuger; durch Optionspaket Trocknung sichergestellt

 

Als Generalunternehmer decken wir auf Wunsch auch die angrenzenden Bereiche wie beispielsweise Trocknung, Schubboden und Zuführung sowie die maßgeschneiderte Anbindung an Ihren Standort ab.

Für Detailinformationen zu unseren Produkten kontaktieren Sie bitte: office@syncraft.at

2Zur Nutzung der anfallenden Niedertemperaturwärme kann optional eine Wärmepumpe angeboten werden, wodurch eine Wassertemperatur von 55°C erreicht wird. Dieses Temperaturniveau eignet sich optimal zur Trocknung der eingesetzten Biomasse oder zur Rücklaufanhebung eines Wärmenetzes.

Was man über uns sagt

Ich habe mir viele ver­schiedene Holzgassysteme angeschaut. Entschieden habe ich mich schließlich für jenes Produktmit dem größten Potential beim Einsatz­rohstoff, dem Holzgas­kraftwerk von SynCraft.

Tobias IlgEnergiewerke Ilg GmbH, Dornbirn

Ich weiß zwar nicht wie die von SynCraft das machen, aber wir finden auch nach mehreren tausend Betriebsstunden keinerlei Ablagerungen in unseren hocheffizien­ten Gasmotoren.

Dr. Günther HerdinMiteigentümer 2G­drives, Gasmotorenhersteller

Die Biokohle von SynCraft hat uns qualitativ und preislich voll überzeugt. Vor allem im Bereich der Güllestabilisierung, Stalleinstreu und der Fütterung hinsichtlich der Tiergesundheit, wird diese von unseren Kunden sehr gerne eingesetzt.

Edith und Bernd PulsingerEM Bodensee

FAQ

Was ist ein Holzkraftwerk?
Was ist ein Schwebe­fest­bett­vergaser?
Welcher Brennstoff kann verarbeitet werden?
Welchen Wassergehalt muss der Brennstoff haben?
Wie hoch ist der Eigenstrombedarf?
Wie kann die anfallende Holzkohle verwertet werden?

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok