Von der alten Lagerhalle zum topmodernen Holzkraftwerk

22. März 2021

Ein spannendes Projekt in herausfordernden Zeiten: Trotz mehrerer Lockdowns, eines dadurch bedingten längeren Baustopps und trotz sich stetig ändernder Reisebestimmungen haben wir im letzten Jahr eine besondere Aufgabe bewältigt – für den kroatischen Möbelhersteller TERSA haben wir eine alte Lagerhalle eines ehemaligen Sägewerks in ein topmodernes Holzkraftwerk verwandelt und ganz nebenbei eine der größten Holzgasanlagen Kroatiens realisiert.

Als der Auftrag im August 2018 bei uns ankam, konnte noch niemand ahnen, welche Steine uns eine noch unbekannte Pandemie in den Weg legen würde. Zunächst standen wir vor allem vor der Aufgabe, die bestehende Lagerhalle so umzubauen, dass darin unser CW1800-400 mit 400kWel ein angemessenes Zuhause finden konnte.

Und es gab für uns noch weitere „Erste Male“: Da das Projekt über EU-Fördermittel finanziert wurde, wird die gewonnene Energie nicht speziell vergütet, Strom und Wärme werden direkt für den eigenen Betrieb verwendet. Zudem wird die Anlage vom Kunden fast ausschließlich mit Hartholz-Restprodukten aus der Produktion „gefüttert“ – kein Problem für unsere robusten Anlagen, die nicht nur Gourmetspeisen vertragen können.

Ende gut, alles gut: Im Herbst 2020 konnten wir die Anlage dem Kunden übergeben – und damit übrigens auch den ersten INNIO Jenbacher Motor auf Holzgas in Kroatien. Fazit: 1200 Tonnen eingespartes CO2 jährlich, ein weiterer zufriedener Kunde, eine neue spannende Aufgabe gemeistert.

Herzlichen Dank an unseren Auftraggeber Vlado Sakic für sein Vertrauen sowie an unseren Projektentwickler Darko Dobrijevic von DD Electric! Und ein besonderer Dank an das gesamte #TeamSynCraft, das es trotz widriger Bedingungen über das gesamte Jahr hinweg geschafft hat, immer wieder rechtzeitig vor Ort zu sein!

TERSA – Zahlen und Fakten:

  • Eingesetztes Restholz aus der Produktion: 2500 Tonnen jährlich
  • Produzierter Strom: 3.000.000 kWh jährlich
  • Produzierte Heizwärme: 4.500.000 kWh jährlich
  • Produzierte Pflanzenkohle: ca. 400 Tonnen jährlich
  • Brennstoffnutzungsgrad: bis zu 92 Prozent
  • Der Atmosphäre entzogenes CO2: 1200 Tonnen jährlich

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok