Das im September 2021 in Betrieb genommenen Energiesystem vom Typ CW1800-400x4 mit den Jenbacher-Motoren wurde auf die Bedürfnisse von Holzgas zugeschnitten. Die Motoren sind die weltweit ersten 60-Hertz-Holzgasmotoren und liefern 1,8 Megawatt Leistung. Die Anlage nutzt die Abwärme von vier Jenbacher J412-Motoren sowie die bei der Vergasung entstehende Wärme mit einer Gesamtleistung von rund 2,8 MW thermischer Energie für die Fernwärmeversorgung. Durch die Kraft-Wärme-Kopplung erreicht unser Holzkraftwerk in Shingu City eine Verfügbarkeit von nahezu 90%. Außerdem fallen pro Betriebsstunde viele Kilogramm wertvoller Pflanzenkohle an, die zum Grillen, als Futtermittel oder zur Bodendüngung verwendet werden kann.

Die Nutzung von Biomasse zur dezentralen Strom- und Wärmeerzeugung ist ein zunehmend wichtiger Aspekt bei der Energiewende und unterstützt die Ziele Japans zur Dekarbonisierung seines Stromsektors in vollem Umfang. Unsere Holzkraftwerke, die mit Jenbacher-Motoren betrieben werden, liefern aufgrund der ständigen Verfügbarkeit von Holz eine nachhaltige und zuverlässige Energie.  Darüber hinaus liefern die Motoren von INNIO eine abschaltbare Stromquelle für das Netz, um die Frequenzstabilität aufgrund des zunehmenden Anteils an intermittierenden erneuerbaren Energiequellen wie Photovoltaik (PV) zu unterstützen. Diese Anlagen sind für den Einsatz von Holzgas optimiert und bieten eine alternative Lösung für die dezentrale Stromerzeugung, die eine erneuerbare grüne Energie" ist. Die Holzgas-KWK-Anlage bietet einen hohen Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung, da sie sowohl Rinde und Äste als Brennstoff als auch das gehackte Stammholz verwendet.

Die Anlage zur Kraft-Wärme-Kopplung soll jährlich etwa 20.000 Tonnen ungenutzte holzige Biomasse aus der Kinan-Region nutzen. Das Material wird zerkleinert und als Brennstoff in der KWK-Anlage verwendet, wobei die Wärme zur Trocknung der Holzschnitzel genutzt wird. Die Wärme der Anlage ermöglicht es, die Trocknungskosten niedrig zu halten und frisch geschlagenes Holz als Brennstoff zu verwenden. Weitere Verwendungsmöglichkeiten für die Restwärme werden derzeit erforscht.

Dieses Holzkraftwerk ist das Erste in der APAC-Region, welches mit SynCraft Technologie läuft. Die Kombination unseres Vergasungssystems mit der Jenbacher-Motorentechnologie von INNIO wird das japanische Stromnetz für die nächsten 20 Jahre kontinuierlich mit erneuerbarem Strom versorgen. INNIO und Syncraft haben seit langem eine sehr gute Partnerschaft. Die technischen Teams unserer beiden Unternehmen haben gemeinsam Produkte in Bezug auf Leistung, Effizienz und Lebenszykluskosten entwickelt, um die höchstmögliche Verfügbarkeit der Anlagen zu erreichen.

Shingu – Zahlen und Fakten:

  • Rohstoff: 10.000 t/a Waldhackgut / Zeder
  • Strom: 12.000.000 kWh/a (3000 Haushalte)
  • Heizwärme: 18.000.000 kWh/a
  • Pflanzenkohle: 1600 t/a
  • CO2*: 16.000 t/a

* vermieden und entzogen

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns

Jetzt Kontakt aufnehmen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ok